:::: MENU ::::

Monthly Archives / Juni 2015

  • Jun 15 / 2015
  • 0
Ergebnisse, Nachwuchs, News, U17

DHfK-Jugendfahrer gewinnt Bronze bei der DM-Bahn in Berlin!

IMG_2005 Kopie

Unser Jugendfahrer Tom Kamlot gewann mit dem Sachsenvierer in der AK U17 in Berlin bei den Deutschen Bahnmeisterschaften die Bronzemedallie.
Im kleinen Finale fuhren sie mit 3:24,12 min eine hervorragende Zeit und gewannen gegen die Mannschaft aus NRW.
Tom überzeugte auch mit einer persönlichen Bestzeit über 2000m (2:22,8 min) und belegte dort Platz 11. Anton Zugehör fuhr 2:28,3 min und verbesserrte sich zum Frühjahr um 2 sec.
Im abschließenden Wettkampf der AK U17 Madison fuhr Tom Kamlot mit Robin Rautzenberg auf Platz 10 unter 16 Teams.

Herzlichen Glückwunsch von der Abteilung Radsport zu diesen Ergebnissen!

Bild: von links Tom Kamlot, Dominik Olomek, Dominik Röber, Rico Brückner, Quelle: Roland Hempel

  • Jun 05 / 2015
  • 0
Ergebnisse, News

Paracycling-Duo Mohs/Kleinwächter verteidigt DM-Titel und sammelt Europacup-Punkte in Köln

Für das Paracycling-Duo Erik Mohs und Tim Kleinwächter stand am Pfingstwochenende die Cologne Classics auf dem Programm. Über zwei Renntage nahm das Tandem-Team des SC DHfK an den Wettbewerben im Zeitfahren und Straßenrennen teil.

Mohs Kleinwächter

Bereits am Samstag konnte das Duo Mohs/Kleinwächter über zwei Podestplätze jubeln. Zum einen verteidigten sie ihren Titel als deutsche Zeitfahrmeister und zum anderen holten sie ebenfalls beim Zeitfahren als Drittplatzierte wichtige Punkte in der Europacup-Wertung.
Am Sonntag gelang Erik Mohs und Tim Kleinwächter beim Straßenrennen erneut die nationale Titelverteidigung. Parallel dazu sicherte sich das DHfK-Tandem, wie am Vortag, auch im Europacup den dritten Platz. Über 66 Kilometer mussten sie nur den beiden Tandem-Teams aus den Niederlanden auf dem 2,2 km langen Rundkurs den Vortritt lassen.
Nach dem sie vor einer Woche beim Tandemrace in Belgien bereits ihre Klasse andeuten konnte, zeigte sich das Duo zufrieden mit dem Rennverlauf in Köln: „Wir sind super glücklich mit den Ergebnissen der beiden Renntage.

Das Training im Vorfeld verlief sehr gut und nach dem Wettbewerb in Belgien bestätigen die Platzierungen hier in Köln unseren bisherigen Eindruck, auf einem guten Weg zu sein. Unser Ziel bleibt Rio 2016!“

Text: Tim Hellstern // Fotos: Walter Kleinwächter

  • Jun 04 / 2015
  • 0
Ergebnisse, News

Tandem-Duo des SC DHfK überzeugt bei Tandem Race in Belgien

Bei der 29. Ausgabe des belgischen Tandemrennens über vier Tage startete auch der Bad Windsheimer Paracycler Tim Kleinwächter mit seinem Piloten Erik Mohs für Deutschland.

image-23-05-15-08-52-2

An vier Tagen wurden bei drei Straßenrennen und zwei Zeitfahreinheiten um Zeiten und Punkte gefahren. Die erste Etappe startete am Himmelfahrtstag in Gedinne nahe der französischen Grenze.
Steile Anstiege und heftige Abfahrten in den Ardennen forderten die angetretenen 22 Männer- und 9 Frauentandems aus acht Nationen richtig bis an die Grenzen ihrer Kräfte. Im Zeit-versatz von 1 min starteten die Teams nacheinander und wurden nach der erfahrenen Zeit gewertet. Zwei Stunden später ging es auf der 5 km langen Rundstrecke zum 75 km Straßenrennen. In beiden Läufen erreichten Kleinwächter/Mohs den 4. Rang.

Bei der 2. Etappe in Overpelt stand ein 89 km Straßenrennen auf einem 4,1 km langen Rundkurs an. Im Massensprint kamen Tim Kleinwächter und Erik Mohs wieder den 4. Rang.
Im flandrischen Hulshout stand am dritten Tag ein Zeitfahren auf der in das Sportzentrum integrierten offenen Betonbahn an. Bei regnerischem Wetter kam das deutsche Tandem nicht richtig in den Tritt und fuhr hier auf den 10 Rang.

Beim letzten Start am Sonntag war das abschließende Straßenrennen über 80 km in Essen oberhalb von Antwerpen angesagt. Auf dem sehr kurvenreichen Kurs in den engen Straßen der Stadt fuhren nach einem fulminanten Schlussspurt Kleinwächter/Mohs auf den 3. Platz.

Bei der anschließenden Siegerehrung in der Essener Sporthalle stand somit seit vielen Jahren wieder ein deutsches Männertandem auf dem Siegerpodest und wurde für Platz 3 im Einzelrennen und für den 3. Platz in der Gesamtwertung geehrt.

Lange Zeit zur Regeneration bleibt indes nicht. Das Tandemteam Kleinwächter/Mohs startet schon am kommenden Pfingstwochenende beim Europacup in Köln. Parallel dazu wird auch die deutsche Meisterschaft ausgetragen. Für die beiden gilt es hier den Titel des letzten Jahres zu verteidigen.

Mehr Infos und Gesamtergebnisse auf http://www.tandemrace.net/.

Text und Fotos: Walter Kleinwächter

  • Jun 03 / 2015
  • 0
Events, Nachwuchs

SC DHfK Radsport läd im Rahmen der “1000 Jahre Leipzig”-Feier zum Schnuppertraining

WP_20150530_007

Zusammen mit der Abteilung Rudern und Wasserspringen repräsentierte die Abteilung Radsport am vergangenen Wochenende den Gesamtverein SC DHfK Leipzig. Im Rahmen eines Leistungstests konnten knapp 100 Sportler ihre Schnelligkeit testen lassen. Es galt in sechs Sekunden so schnell zu Treten, wie es die Beine hergeben – in Fachkreisen auch Trittfrequenztest genannt. Dabei wird die Schnellkraft der Beinmuskulatur abgefragt.

Überraschend war dabei, dass sich alle Alterklassen in ähnlichen Leistungsbereichen befanden. So erreichte das schnellste Kind (8-12 Jahre) 187 U/min, der schnellste Erwachsene 239 U/min und bei den Senioren wurden 173 U/min als Höchstwert gemessen.

Natürlich haben wir alle Teilnehmer auch herzlich zum Kindernachtrennen am 21.08.2015 eingeladen.

Seiten:12
Setzen Sie sich mit uns in Verbindung: Kontakt